Oops, an error occurred! Code: 2020052615455903b35210 Slider

Oops, an error occurred! Code: 2020052615455903b35210

02/11/2009 | Felbermayr erweiterte mit Beginn dieses Jahres die Geschäftsführung. Dazu wurde Peter Stöttinger, der schon bisher als Prokurist in der Felbermayr Transport- und Hebetechnik tätig war, mit weiteren Kompetenzen ausgestattet. In seiner neuen Funktion wird er zusammen mit Firmengründer Horst Felbermayr und dessen gleichnamigen Sohn sowie Wolfgang Schellerer die weitere Zukunft des Unternehmens maßgeblich mit- gestalten.

„Ich freue mich diese Position intern besetzen zu können“, kommentiert Horst Felbermayr die Entscheidung und nennt Gründe dafür: „Peter Stöttinger ist als Maschinenbauingenieur und studierter Wirtschaftswissenschaftler sowohl in technischen als auch in wirtschaftlichen Fragen sattelfest.“ Mehr als wichtig sei aber auch, dass er mit den Mitarbeitern gut könne, so Felbermayr weiter.

Peter Stöttinger ist seit 1991 für das Unternehmen Felbermayr tätig. Unterbrochen wurde seine „himmelblaue Zeit“ nur für den Abschluss des Studiums der Wirtschaftswissenschaften. „Da habe ich ein Jahr Auszeit genommen“, sagt Peter Stöttinger der mit Schwertransporten und Kranen aufgewachsen ist.

Nach seinem Wiedereinstieg im Jahr 2005 wurde er mit dem Aufbau der Projektabteilung beauftragt. Auf die Frage ob er sich damals vorstellen hätte können bei Felbermayr Geschäftsführer zu werden antwortet Stöttinger: „Zunächst war ich mit meinen Aufgaben so ausgelastet, dass kein Platz für die Karriereplanung blieb. Nachdem die neue Projektabteilung aufgestellt war ist Hr. Felbermayr mit dem Angebot an mich herangetreten und ich habe gerne zugesagt.“

Seine primären Ziele sieht Stöttinger in der administrativen Integration der Tochterunternehmen in Osteuropa; aber auch die geografische Ausweitung der Felbermayr Transport- und Hebetechnik ist ihm ein Anliegen. „Für diese Aufgaben bin ich auf den vollen Rückhalt und die Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern angewiesen“, stellt Stöttinger fest. Aber das habe schon in der Vergangenheit ausgezeichnet geklappt und so freut sich der 37-jährige, zusammen mit Wolfgang Schellerer, auf künftige Herausforderungen. Besonders wichtig ist dem neuen Geschäftsführer aber auch der direkte Kontakt zur Familie Felbermayr: „Mir ist es wichtig in einem Familienunternehmen arbeiten zu können. Der direkte Kontakt zum Eigentümer und die kurzen Entscheidungswege sind bestimmt ein wesentlicher Teil des Erfolges.“

Slide
Zurück