Felbermayr auf der MAWEV Show 2018 Slider

Felbermayr auf der MAWEV Show 2018

26/02/2018 | Zur 10. Ausgabe der MAWEV (14. bis 17. März 2018 in St. Pölten-Wörth) wird auch das auf Schwertransport, Kranvermietung sowie Hochbau, Tiefbau und Spezialtiefbau spezialisierte Unternehmen Felbermayr ausstellen. Mit dabei sein werden zwei ganz besondere Highlights der Baumaschinenbranche: eine 90-Meter-Teleskopbühne sowie Österreichs leistungsstärkster Saugbagger. Für Adrenalinhungrige wird zudem ein Mobilkran, für Bungysprünge aus 140 Metern Höhe, in Aktion sein.

Tausende Interessierte werden heuer auf die Jubiläums-MAWEV strömen und die „Großbaustelle“ mit rund 200.000 Quadratmetern bevölkern. Für die Bautechniker und Ingenieure lohnt sich ein Stopp bei Felbermayr, um mehr über die technischen Details der ausgestellten Mietgeräte zu erfahren. Ergänzend dazu informieren wir auf unserem Stand auch über Sicherheit auf der Baustelle und beantworten Fragen zum IPAF-Schulungsprogramm für Bühnenanwender. 

Steiger mit 90 Metern Arbeitshöhe

Ergänzend zu zwei Hebebühnen mit 103 Metern Arbeitshöhe bekommt Felbermayr jetzt ganz aktuell auch einen Steiger mit 90 Metern in den Mietpark. „Das Gerät wird vorwiegend bei der Wartung von Windkraftanlagen und auf Industriebaustellen zum Einsatz kommen, und das europaweit“, fasst Thomas Daxelmüller vom Felbermayr-Bereich Arbeitsbühnenvermietung zusammen. Ausgestattet ist das brandneue Gerät mit einem voll austeleskopierbaren Oberarm mit 600 Kilogramm Korblast und rund 39 Metern seitlicher Reichweite.

Leistungsstärkster Saugbagger Österreichs 

Es hat sich schon herumgesprochen, überall dort, wo sensible Leitungen im Erdreich freigelegt werden müssen, ist saugen statt schaufeln die bessere Lösung. Der Felbermayr-Bereich für Umwelt und Ressourcen demonstriert das auf der MAWEV mit einem Gerät der Superlative. Dabei wird durch den Einsatz einer 3-Turbinen-Technologie größtmögliche Saugkraft erzielt. „Somit arbeitet dieses Baugerät beispielsweise zwölfmal schneller als das mit Handschachtung möglich ist“, erklärt Felbermayr-Bereichsleiter Wolfgang Pühringer von der Abfallwirtschaft.  Weiters können mit dieser Saugtechnik auch Materialien wie Bauschutt und Dachkies mühelos und effizient entfernt werden.

Autokran für Adrenalinjunkies im Einsatz

Action gibt es aber nicht nur für Fans von Baufahrzeugen, sondern auch für Sportbegeisterte. So können sich besonders Wagemutige in 140 Metern Höhe aus einem Arbeitskorb stürzen und im freien Fall der Erde entgegen fliegen – gesichert durch ein Bungyseil, versteht sich. Zum Einsatz kommt dafür ein LTM 1350 mit 350 Tonnen maximaler Traglast, ausgestattet mit Gitterspitze. Die nötige Sicherheit bei diesem Spektakel ist durch das Team der Bungy-Sprung-Legende Rupert Hirner garantiert. Also, bei Felbermayr auf einen Sprung vorbeischauen, das lohnt sich auf alle Fälle – ob mit oder ohne Jump vom Arbeitskorb.

Zurück