Felbermayr Bau expandiert Slider

Felbermayr Bau expandiert

 

18/07/2012 | Im März 2012 erwarb Felbermayr die Geschäftsbereiche Wasser- und Dükerbau sowie die Teilbereiche Deponiebau, Kampfmittelräumung und -erkundung der insolventen Reinhold Meister Gruppe mit Sitz in Hengersberg, Deggendorf. Felbermayr erweitert damit das bestehende Segment Wasserbau und erschließt dadurch neue Tätigkeitsbereiche. Gleichzeitig wurde die österreichische Tochterunternehmung Reinhold Meister Austria GmbH zu hundert Prozent übernommen. Felbermayr verfolgt damit die Zielsetzung sich verstärkt im europäischen Wasserbau zu etablieren.

„Wir freuen uns mehr als 230 Arbeitsplätze der insolventen Reinhold Meister Gruppe sichergestellt zu haben“,  kommentiert DI Horst Felbermayr die Übernahme der, neuerdings unter Reinhold Meister Wasserbau GmbH sowie HAGN Umwelttechnik GmbH, Müsing Wasserbau GmbH und Müsing Kampfmittelräumung GmbH, firmierenden Unternehmen.

Die Gesellschaften arbeiten wirtschaftlich und operativ eigenständig. Laut Felbermayr sei die Übernahme eine Chance zu einer starken Größe im europäischen Wasserbau zu werden – nicht zuletzt aufgrund der bedeutenden Erweiterung des Fuhrparks. Künftige Aufgabengebiete sieht Felbermayr beispielsweise in der Ausführung von komplexen Wasser-, Erd- und Ingenieurbauvorhaben, welche ebenso den selektiven Spezialtiefbau im Spektrum inkludieren - dies auch und insbesondere, im Sinne der Erhaltung der europäischen Wasserstraßennetze. „Bereits die derzeitigen Einsatzgebiete reichen von Rees, an der holländischen Grenze gelegen, bis nach Sulina, am Schwarzen Meer“, kommentiert Felbermayr.

Zurück