Neue Felbermayr Konzernzentrale

Aktuelle Infos zum Baufortschritt auf einen Blick

Nach langjähriger Phase der Standortsuche hat der Bau der neuen Zentrale von Felbermayr im September 2019 begonnen. Der Rohbau, die Außenanlagen, sowie die Tiefbauarbeiten werden intern durch die Felbermayr-Geschäftsfelder Bau, sowie Transport- und Hebetechnik realisiert. Auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern werden 40.000 Quadratmeter verbaut. In den neuen Büros, Werkstätten und Hallen werden rund 700 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz finden. Im eigenen Sozialgebäude werden eine Kinderbetreuungseinrichtung, ein Fitnessbereich und ein Mitarbeiterrestaurant errichtet. Alle Bauteile sind durch die Tiefgarage, die Platz für 400 Pkw bietet,  unterirdisch verbunden. Die Fertigstellung ist im 2. Quartal 2021 geplant.

Rohbau ist auf der Zielgeraden

Juli 2020 |  Die Bauarbeiten der Tiefgarage sind fast abgeschlossen und das Sozialgebäude rohbautechnisch fertiggestellt. Für den Bau der Tankstelle wurden zwei Dieseltanks mit 100.000 Liter und ein 50.000 Liter Tank für AdBlue eingegraben. Die gesamten Rohrleitungen wurden dafür unter der Bodenplatte verlegt. In den nächsten Wochen werden darauf die Stahlkonstruktion und das Dach montiert. Im Bürogebäude sind die Betonarbeiten bis ins dritte Obergeschoss abgeschlossen. Nun wurde auch die letzte Geschoßdecke versetzt und die Stiegenhäuser über Dach geführt, so ist der Rohbau auch in diesem Bauteil fertiggestellt. Halle 1 befindet sich schon in der Trockenzeit für die Errichtung der Bodenplatte. In Halle 2 wurden alle Fertigteile versetzt, sowie das Werkstattgebäude in Ortbeton fertiggestellt. Hier wird zurzeit an den Trennwänden und an der Kanalisation gearbeitet. Die Montagegruben wurden hier von unseren Transport- und Hebetechnik Spezialisten eingehoben. An der Lackierkabine und den Waschboxen wird gerade in Halle 3 gearbeitet. Hier wurde auch der Unterbau für die monolithische Bodenplatte gerade fertiggestellt.

 

Corona-Pandemie verzögert Baufortschritt 

April 2020 | Die Covid-19 Krise hat einen zweieinhalb wöchigen Baustellen-Stillstand mit sich gebracht. Rasch wurden jedoch die von der Regierung vorgeschriebenen Maßnahmen, wie das Desinfizieren der Arbeitsmittel oder die Einhaltung des Sicherheitsabstands, umgesetzt, um wieder einigermaßen zum Normalbetrieb zurückkehren zu können.

Vor dem Stillstand konnten noch zwei Drittel der Deckenarbeiten der Tiefgarage, die Errichtung vom Erdgeschoss des Bürogebäudes und in Halle 2 das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss errichtet werden. Zurzeit werden die Schlosserarbeiten in Halle 1 durchgeführt, woraufhin die Erdbauarbeiten, sprich der Unterbau für die Monoplatten hergestellt werden. Für den Bau der Tankstelle werden alsbald die Fundamentierungsarbeiten abgeschlossen sein. Derzeit erfolgt weiters das Setzen der Fertigteile (Stützen und Träger) für die Halle 2. In weiterer Folge können die Dacharbeiten für diese Halle beginnen.

Schalungs- und Betonierarbeiten

Februar 2020 | Nach dem Jahreswechsel haben die Schalungs- und Betonierarbeiten der Decken in der Tiefgarage und im Kellergeschoß des Werkstattgebäudes begonnen. Bis jetzt wurden in etwa 150.000 Kubikmeter Erde bewegt, 700 Tonnen Bewehrungsstahl verbaut und 8.200 Kubikmeter Beton verarbeitet.

Belagsarbeiten

Dezember 2019 | In der gesamten Tiefgarage werden durch unsere Abteilung Straßenbau Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Auch werden bereits die Stahlbetonsäulen und -wände in der gesamten Tiefgarage und im Kellergeschoss des künftigen Werkstattgebäudes fertiggestellt.

Kanal- und Straßenbauarbeiten

November 2019 | Es geht weiter mit der Herstellung von Stahlbetonsäulen und -wänden im Kellergeschoß und der späteren Tiefgarage. Kanalarbeiten für das Frischwasser der Lkw-Waschstraße und Brunnenbohrungen werden durchgeführt. Die Unterbau-Arbeiten in der Tiefgarage und anschließende Asphaltierung der Verkehrswege erfolgen.

Erdarbeiten abgeschlossen

Oktober 2019 | Nachdem die Erdarbeiten abgeschlossen waren, folgt die Bodenstabilisierung mittels Tragschichtbinder unter den Hallen und Sauberkeits- und Fundamentierungsarbeiten (Streifenfundamente unter den Wänden und Punktfundamente unter den Säulen) in der Tiefgarage und der Werkstatthalle. Die Sicherung der Hochspannungsmasten durch Spritzbetonarbeiten hat die Felbermayr Spezialtiefbau-Abteilung durchgeführt. Der Kanal im Bereich der Tiefgarage wird hergestellt.

Spatenstich und Baubeginn

September 2019 | Am 17. September feiert Felbermayr den offiziellen Spatenstich. Gemeinsam mit der Familie Felbermayr, den Geschäftsführern, den Architekten, Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie der Presse, wurde ein sehr persönlicher und würdiger Spatenstich gefeiert.

Nachdem das Containerdorf für die Baustellenmitarbeiter, Polier und Bauleitung und die Baustraßen errichtet wurden, beginnen die Erdbauarbeiten. Für den Bau wird Humus abgetragen und für die Tiefgarage eine Baugrube ausgehoben. Für den Aufbau der Hochbaukräne finden Fundamentierungsarbeiten statt.